Synergo

Mobilitätskonzept Europaallee Baufeld H

2010 – 2016 | SBB Immobilien Development, zusammen mit Planungsbüro Jud

Für das im Juni 2017 in Betrieb genommene Baufeld H der Europaalle am Hauptbahnhof Zürich wurde ein Mobilitätskonzept als Basis für ein parkplatzminimiertes Bauvorhaben entwickelt und bei der Umsetzung begleitet.

Seit Juni 2017 ist das «Baufeld H» der Europaallee – an der Nahtstelle zur Langstrasse gelegen – offiziell im Betrieb. Auf rund 25'000 m2 sind 40 Mietwohnungen, das Design-Hotel 25 Hours mit rund 170 Zimmern, das Kulturhaus Kosmos mit einem Studio-Kino, Restaurant und Veranstaltungslokal und Buchhandlung, diverse Flächen für Dienstleistungen und die Privatschule Juventus vorhanden.

Dank einem ausgeklügelten Mobilitätskonzept kommt das Baufeld H mit lediglich 62 Parkplätzen aus. Ergänzende Dienstleistungen wie die Bereitstellung von CarSharing-Standorten, die Abgabe von Mobilitätsgutscheinen, die Bereitstellung hochwertiger Veloabstellplätze für Dauernutzer und Mietvelos für Hotelgäste sowie diverse Informationsmassnahmen zur Mobilität garantieren einen reibungslosen und umweltverträglichen Ablauf des vom Baufeld H induzierten Verkehrs.

Die wesentlichen Aufgaben im Rahmen der Erstellung und Umsetzung des Mobilitätskonzepts als Teil der Baubewilligung waren:

  • Herleitung und Optimierung des Parkplatzangebots
  • Entwicklung von diversen Massnahmen des Mobilitätsmanagements bis zur Umsetzungsreife
  • Entwicklung eines Controlling-Konzeptes
  • Begleitung und Unterstützung des Gesamtplanerteams und der Bauherren bei der Umsetzung der aus dem Konzept resultierenden Massnahmen im Mobilitätsbereich

www.europaallee.ch